Montag, 22. Mai 2017

IWelt Würzburg Marathon

Vergangenes Jahr meldete ich mich sehr Zeitnah der Anmeldephase an so hatte ich die Nr. 39.
Es sollte in diesen Jahr mein erster schneller/ster Marathon werden. 

Es kam anders

Vor gut einen Monat hatte ich ein Trainings Marathon machen wollen, 
ohne Zeitvorgabe und lief dort schon meine Wunschzeit die ich erreichen wollte mit 

3:28 Std.

Daher war mir Würzburg dann eher Egal, so Trainierte ich auch 
4 Wochen vor dem Lauf auch gar nicht mehr so aktiv. 

Zwei Wochen vor dem Lauf tat mir auch die rechte Fußsohle 
so weh das ich kaum auftreten konnte. 

So entschloss ich mich den Lauf ganz abzusagen und stellte die Karte zum Verkauf. 

Linda meine Lauffreundin hatte nur was dagegen und überredete 
mich doch zu Laufen da sie unbedingt den Halbmarathon dort Laufen möchte.


Ich überlegte nicht lang und hoffte halt das es sich in der Woche besserte, 
das Tat es auch 3 Tage vorher noch ganz leichte. Aber sonst alles gut. 

Ich überlegte auch das wenn es wieder anfangen sollte ich einfach nur den halben Laufen würde.

Am Wettkampf Tag den 21.05 Stand ich dann um 5 Uhr auf 
Frühstückte und fuhr nach Aschaffenburg um Linda um 6 Uhr abzuholen,
wir führen dann gemeinsam durchs Nebelland mit Sicht unter 100 m 
um dann in Würzburg bei strahlenden Sonnenschein anzukommen.

Mein Gefühl sagte da schon es wird nicht eine Top Zeit, zu Warm.
 Auch mein Bauch war irgendwie nicht so entspannt.


Wir gingen vom Parkplatz der nur 500 m entfernt war zum Start 
wo auch das Gebäude für die Startnummer Ausgabe war. 
Kleine Messe mit Verkaufsständen und sehr eifrig austeilende Diätsupershot bla bla 3 Tüten hab ich.
Die Startnummern wurden vor Ort ausgedruckt 
was den Vorteil hat das man sich kurzfristig noch ummelden könnte 
und jeder hatte sein Name auf der Brust. 

Dies ging sehr zügig Nadeln und spezielle Nadeln gab es auch.
Reizzwecken :-D


Frühstück war dort für Läufer kostenlos welches wir aber nicht in Anspruch nahmen 
Kaffee ist für mich nix am Frühen Morgen und ButterCroutons na ja ihr wisst schon.


Ein Geschoss weiter unten könnte man den Kleiderbeutel abgeben 
und die um 7:30 Uhr schon volle Herrentoilette anstellen. 
Außen gab es aber noch MobileWc. 

Wir schauten uns bei den Ausstellern um aber außer Standart Zeug gab es nix.
War ja auch nicht da um zu Laufen sondern zu Laufen.


Eine halbe Std vorher gingen wir dann Raus zum Start 
und ich musste noch mal das WC aufsuchen, allein fürs Gewissen, gebracht hast nix.

In den Startblock waren wir dann 8:50 Uhr Linda war etwas verwundert 
das in den Block so viel Luft war und bei B sich die Leute so drängelten.
Ganz anders als beim Wings for Life World Run, wir waren in der Mitte 
vom Block A hinter uns nur paar vereinzelte.
Wir nahmen keinen den Platz weg oder standen im Weg.


Der Start war pünktlich um 9uhr mit Böller schlag es dauerte ca 30 sec bis wir die Startlinie erreichten dann ging es Los.

Wir wünschten uns noch Guten Lauf und ich verschwand nach vorne 
um meine zügige aber machbare Pace zu Laufen mit ca. 4:50min/km n
ach ein paar km merkte ich schon der Puls ist etwas höher als normal.

Ich lockerte mich im Kopf und redete mir ein das ist beim Wettkampf so alles gut. 

Die Strecke führte ins Gewerbegebiet wo natürlich sehr viele Leute waren.... 

Ein Dj machte vor PlanB Party, was sehr gut war kurz danach war ein Wendepunkt auf einer zweispurigen Straße 
Es war relativ voll mit Läufer aber nicht überfüllt.
Ich konnte gut das Tempo halten.

Bei dem Lauf starten Halbmarathonis und Marathonis gleichzeitig.


In der Nähe vom Start/Ziel auf der anderen Main Seite 
hörte man von weiten schon eine Party vom feinsten 

Hunderte Leute feuerten die Läufer an Buschtrommeln und und und.

Auf der gesamten Strecke waren eigentlich immer Leute, mal vereinzelt mal Gruppen 
die Bands die an der Strecke standen waren alle hoch voller Power und steckten ein an.

Dann lief man auf ein Fahrradweg oder Fussweg der nur geschottert war, 
es ging eigentlich mal rechts mal links bei der zweiten Runde 
war man nur noch auf dem Fussweg da Radfahrer ein öfters entgegen kamen

In der Innenstadt zurück angekommen ging es über Kopfsteinpflaster was ok war
Dann kam der Entscheidungspunkt Marathon oder Halben links rechts.

Da ich nicht voll auf Halbmarathon gelaufen bin und ich mich "gut" fühlte entschloss ich mich den ganzen zu Laufen.
(ERWEITERUNG AM ENDE) 

Bäm von einer vollen Strecke 
auf irgendwo da vorne ist ein zukünftiger Marathoni, 
die Stimmung von den vielen Läufern war weg !
Sehr sehr vereinzelt lief man nun, oben hörte man Leute Feiern vom 
Zieleinlauf wir Liefen unten dran vorbei.

Ein paar Zuschauer feuerten aber immer noch jeden sehr euphorisch an. 

Ich versuchte Tipps von bevegt.de anzuwenden: 
Suche dir Personen Feuer die an und die feuern dich an, 
oder Kinderhände abklatschen nur wo?


Im Gewerbegebiet waren zwar ein paar aber das langte ganz und gar nicht 
zum Stimmung aufbauen. 
Km 25 es war heiß meine Stimmung im Ars.. 
Und keine Lust 

egal du wolltest es so also Lauf 
der Puls noch mal höher, das ich lieber die Pace senkte 
sonst würde ich nicht durchhalten.

Wir liefen wieder zu der vorhin gesagten Partymeile ok die Bands 
waren noch da aber aus den Hunderten Fans waren handvoll Fans geworden. 

Warum sollen die auch noch hier sein die Halbmarathonis Laufen jetzt alle ein. 

Kurz danach war noch eine Straßen bevor es ins andere Gewerbegebiet 
ging wo viele Leute einen immer noch anfeuerten was mich riesig freute.


Es fing an das Radfahrer dann auf der Strecke waren und ein bissel behinderten. 
Die Ordner waren aber immer sehr bemüht die Fremdleute von der Strecke zu halten. 
Aber mal kamen die unter die Absperrungen oder was weiß ich.

Ich war mit mir beschäftigt.
Durst und heiß war mir


Kurz vor der Innenstadt trank ich was und es gab alkoholfreies Weißbier. 
Dann entschloss ich mich ganz

EGAL 

Ich hab mein Wunschziel erreicht dieses Jahr ich brauch den Stress nicht mehr. 
Also nahm ich das Bier und setzte mich erst mal hin 5min.


Ich lief langsam weiter danach und Kohlensäure wollte wieder raus, irgendwie logisch. 

Kurz vor den nächsten Wasserstand speite ich es in die Gasse und Trank wieder Wasser. 

Die Flüssigkeitsverpflegung war Prima 
alle 5 Km Wasser, Mineralwasser, Apfelschorle, Cola Bananen 
Und dazwischen immer Leitungswasser. Also alle ca. 2,5 km Wasser.


In der Innenstadt pochte es über mein Herz das ich erneut das Tempo aufs Laufen drosselte.
Vor dem riesigen Platz wo ein Parkplatz ging eine Tourigruppe gemütlich über die Straße 
wo man sich durchdrängeln musste andere schnellere Läufer ging es tierisch auf den Geist und brüllten dann.

Km 38 hat mich eine Freundin gegrüßt welche ich nicht mehr erkannt habe, 
Sorry (im Nachhinein erfahren)

Hey km 40 ca, ein Bierstand 
 auch hier verweilte ich wieder so das der 3:30 und 3:45 Std. Pacemaker vorbei zogen. 

Ich wollte Linda nicht auch noch den 4 Std Pacer vor mir ins Ziel Laufen sehen 
daher Lief ich weiter mit 3/4 liter Bier intus ALKOHOLFREI 

Die letzten Km gingen locker aber nicht mehr so schnell.

Warum auch Zeit ist relativ

1,2km vorm Ziel ein Ordner der einen persönlich noch mal sehr aufmunterte
 das es gleich zu Ende Ist, danke

3:58 std Brutto Im Zielbereich gab es noch Fotos von allen Seiten 
die Medalie und Linda begrüßte mich, euphorisch auch DANKE :-D

Ich musste mich dennoch erst einmal setzten und es bissel verpacken

Im Verpflegungsbereich gab es Äpfel Bananen Melonen Weintrauben Brezn Kuchen und die 

Getränke Perfekt!

Meine Tasche war schnell geholt so das ich die sehr nassen Sachen tauschen konnte. 
Über die Messe zu gehen wollte ich nicht mehr also verließen wir das Gelände und gingen zu Auto bis wir uns dann auf den Heimweg machten.



Gelernt habe ich es ist nur ein Marathon, man soll sich kein Kopf machen
 und ich brauch Gleitcreme für die Arme :-D 



Danke für die Helfer und alle die im Hintergrund gearbeitet haben um uns den Marathon/ Halbmarathon/ 10 km oder Staffelmarathon zu einen Erlebnis werden zu lassen.



(ERWEITERUNG AM HIER) 
Diese Zeilen jetzt schreibe ich nachdem der obrige Text fertig war und ich die Auswertung vom Polar Uhr gemacht habe, 

Mental: Als ich beim über die Halbmarathon Marke überlief stand auf der Tafel 
1:45 Std das heißt die zweite hälfte muss genauso schnell gelaufen werden 
wie die erste um auf 3:30 Std Zielzeit zu kommen.

Optimaler wäre 1:44 was ich nicht bedacht habe war im Startbereich war ich über eine Minute Später gestartet so hatte ich den Halbmarathon schon mit 1:43:10 geschafft, 
Auf der Auswertung sieht man genau wo ich den Punkt überschreite und mein Puls um 5 Schläge sich erhöht und nicht mehr runtergeht aber die Pace gleich bleibt, 
km 25 hatte ich im Kopf abgeschlossen das es nix mehr wird und die Pace sank aber nur auf 5 min/km also auch noch im grünen Bereich km 29 war auch noch alles im 5er bereich aber mein Kopf hatte wohl abgeschlossen mit al dem und ich wurde langsamer ungefähr 5:30 Puls war wieder normal für Wettbewerb.

30 Km 2:32 Std

Ich vermute mal das der Halbmarathon Punkt ein Mental echt was gezogen hat und daher die Frust Lust auf Ab gebaut wurde. 
Aber immer noch Egal ich bin nen Marathon gelaufen